Urner Power für die Elektromobilität

EWA liefert Urner Power für die Elektromobilität: An der Herrengasse hat EWA eine neue, öffentlich zugängliche Elektrotankstelle in Betrieb genommen. Auf dem EWA-Areal steht Kunden und Partnern eine weitere Elektrotankstelle zur Verfügung.

Elektromobilität ist ein Thema der Stunde. Auch auf den Urner Strassen sind elektrisch angetriebene Fahrzeuge immer öfter anzutreffen. Damit sie rollen, braucht es ein Netz von Ladestationen. Im August hat EWA an der Herrengasse eine neue Elektrotankstelle in Betrieb genommen. Eine Schnelladestation versorgt die Elektroautos mit URstrom aus Urner Wasserkraft. «Die Tankstelle steht ab sofort Allen zur Verfügung», führt Monika Feierabend, Sachbearbeiterin Energievertrieb, aus. «Gedacht ist sie zum Tanken und Weiterfahren. Manchmal wird sie als Parkplatz genutzt, was schade für alle ist, die hier auch gerne URstrom tanken möchten.»

Eine weitere Elektrotankstelle auf dem EWA-Areal wurde auf zwei Schnelladestationen umgerüstet und ist damit auf dem neusten Stand der Technik. «Sie steht während den Geschäftszeiten – von Montag bis Freitag, jeweils von 07 bis 12 Uhr und von 13.15 bis 17 Uhr – Kunden und Partnern, die EWA besuchen, zur Verfügung.»

Mit den beiden EWA-Elektrotankstellen, den Elektrotankstellen auf dem Winkelplatz und bei der kantonalen Verwaltung an der Klausenstrasse ist ein guter Anfang eines Versorgungsnetzes für Elektroautos im Urner Talboden gemacht. Fortsetzung erwünscht: «Gerne unterstützen wir unsere Kundinnen und Kunden bei der Realisierung von Elektrotankstellen, öffentlich wie auch privat», führt Monika Feierabend aus. «Wir würden uns freuen, wenn in jeder Gemeinde mindestens eine Elektrotankstelle in Betrieb wäre.»