Smart Meter: Verbrauch intelligent messen

Der Ersatz der bestehenden Stromzähler durch intelligente Geräte ist Bestandteil der Energiestrategie des Bundes. EWA ersetzt in den nächsten Jahren die Zähler im Versorgungsgebiet mit Smart Metern und macht damit sein Netz fit für die Energiezukunft.

Smart Meter: Ihre Vorteile auf einen Blick

Automatische Ablesung
Das manuelle Ablesen des Zählerstandes vor Ort entfällt.

Stichtaggenaue Energieabrechnungen
Energieabrechnungen können auf den Stichtag genau und auch rückwirkend erstellt werden. Das erleichtert beispielsweise das Prozedere bei Wohnungswechsel.

Verbrauchsoptimierung
Verbrauchsmessungen in kurzen Abständen können Basis für Verbrauchsoptimierung bieten.

Fragen und Antworten zu Smart Metern

Hier finden Sie Antworten auf wichtige Fragen rund um das Thema Smart Meter. Für weitergehende Informationen stehen Ihnen unsere Smart-Meter-Spezialisten sehr gerne zur Verfügung.

Was ist ein Smart Meter?

Ein Smart Meter ist ein Haushaltstromzähler mit einem Kommunikationsmodul zur stichtaggenauen Messung des Stromverbrauchs. Smart Meter sind an ein Fernauslesesystem angebunden. Damit entfällt die bisherige Zählerablesung durch EWA-Mitarbeitende. Die ausgelesenen Daten können auch den Kunden vor Ort zur Verfügung gestellt werden als Information über den Verbrauch. Ein Smart Meter ist ausbau- und zukunftsfähig. Er verfügt über technische Schnittstellen, mit denen die Anbindung an weitere intelligente Komponenten möglich ist.

Was bringen mir als EWA Kunde die Smart Meter?

Der Smart Meter misst den Stromverbrauch wie die bisherigen Zähler. Die grösste Neuerung besteht in der Möglichkeit, dass der Stromverbrauch für die Rechnungsstellung fernausgelesen werden kann. Das bringt EWA-Kunden eine Reihe von Vorteilen:

  • Die manuelle Zählerauslesung vor Ort entfällt
  • Smart Meter machen eine stichtaggenaue Rechnungsstellung möglich, das vereinfacht die Prozedur bei Wohngswechsel stark
  • Dank Smart Meten sind Verbrauchsmessungen in kurzen Zeitabständen möglich. Die Messresultate bilden eine wichtige Voraussetzung für eine gewünschte Verbrauchsoptimierung
  • Smart Meter können Kunden in Zukunft die Möglichkeit bieten, die individuellen Verbrauchsdaten über einen geschützten Zugang auf einem Webportal einzusehen.

Was kostet der Ersatz des Zählers durch einen Smart Meter?

Der Ersatz der bestehenden Zähler durch Smart Meter ist für EWA-Kunden kostenlos.

Wann werden die Smart Meter installiert?

EWA beginnt 2019 mit dem Ersatz der bestehenden Zähler durch Smart Meter. Innert fünf Jahren soll der Wechsel vollzogen sein. Die Kundinnen und Kunden werden frühzeitig über den Wechsel informiert und es wird ein Termin für den Zählerwechsel vereinbart.

Unterstützen Smart Meter den effizienten Umgang mit Energie?

Ja, darum sind Smart Meter auch ein Bestandteil der Energiestrategie 2050. Smart Meter schaffen die Möglichkeit, den Energieverbrauch in kurzen Zeitabständen zu messen. Damit lassen sich allfällige ineffiziente Stromfresser ausfindig machen und es wird eine Basis für die Verbrauchsoptimierung geschaffen.

Smart Meter sind auch die Basis für ein intelligentes Stromnetz, ein Smart Grid. Es vernetzt Stromproduktion und -verbrauch und schafft das Potenzial für Optimierungen. 

Wie verhält es sich bei den Smart Metern mit dem Datenschutz?

Datenschutz wie auch IT-Sicherheit geniessen bei EWA höchste Beachtung. Das Auswerten von Daten von Einzelkunden findet nur auf deren Wunsch hin statt.

EWA hat sich intensiv mit den datenschutzrechtlichen Fragen, aber auch der Thematik Datensicherheit auseinandergesetzt und hält die entsprechenden Gesetzgebungen und Standards jederzeit ein.

Von den Smart Metern werden nur anonymisierte Daten (ohne Adressinformationen) ausgelesen. Die Verknüpfung mit den Kundendaten erfolgt erst in den Systemen. Die gewonnenen Verbrauchsdaten werden für eine stichtaggenaue Rechnungsstellung verwendet.

EWA bearbeitet die vom Smart Meter erfassten Personendaten gemäss den anwendbaren datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Personendaten sind für Dritte nicht zugänglich.

Kann man den alten Zähler anstelle eines Smart Meters behalten?

Der Ersatz der Zähler wird durch den Bund vorgeschrieben. In der Energiestrategie 2050 ist klar festgehalten, dass die bestehenden Stromzähler bis 2028 durch Smart Meter ersetzt werden müssen. EWA setzt diese Vorgabe des Bundes um. 

Wie gross ist die Strahlenbelastung durch Smart Meter?

Die Smart Meter von EWA selber kommunizieren nicht per Funk mit der Systemplattform, sondern via Stromnetz. Interne Zähler werden entweder Wired oder Wireless angebunden. Letzteres strahlt deutlich weniger als bereits installierte hausinterne WLAN-Verbindungen.  Fazit: Die Smart Meter von EWA wie auch der Vorgang zur Datenübermittlung sind gesundheitlich unproblematisch. Störungen für Menschen sind damit ausgeschlossen.

Ihre EWA SmartMetering Ansprechpartner

Thomas Gisler

Thomas Gisler
Leiter Netzdienste
T 041 875 08 56
thomas.gisler@ewa.ch

Adrian Arnold
Projektleiter Smart Meter Rollout
T 041 875 08 91
adrian.arnold@ewa.ch